Berlin. Sommerliche Hitze. Faulenzen am Wasser

Temperaturen über 30 °C. Sonniges Wetter. Kein Wunder, dass wer Zeit hatte, ins Freie drängte, am liebsten zu einer Badestelle. Auf dem Tegeler See lagen viele Boote träge vor Anker. Offenbar hatten die Skipper bei der Hitze keine Lust, Touren zu machen und faulenzten stattdessen. Je nach Fitness, Kondition und Motivation schwammen sie lange Strecken oder trieben mit Schwimmnudeln oder aufblasbaren Teilen in der Nähe ihrer Boote. An den Badestränden war viel los. Das Schreien und Jauchzen am […]

Heiße Pfingsttage und der Wahnsinn auf dem Wasser

Motorboot auf dem Tegeler See

Pfingsten 2014, 30° im Schatten und kein kühlender Wind. In Berlin schien der Asphalt zu dampfen. Wer irgendwie mit irgendwas aufs Wasser kam, tat das in der Hoffnung auf Erfrischung. In der Windstille hingen die Segel der Segelboote matt herunter. Das Wasser wirkte beinahe ölig. Viele Boote lagen vor Anker. Auf ihnen dösten Erholungssuchende und sprangen gelegentlich ins Wasser. Es war zu heiß für andere Aktivitäten.

Ankern in der Hitze

Jedoch hatte ich auf […]

Sommerfest auf Valentinswerder

Fähre Odin IV vor Valentinswerder

Berlin. Mittendrin und ganz weit weg, so kann man die Inseln des Tegeler Sees hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Hauptstadt beschreiben. Abgeschnitten vom Straßennetz und ohne Einkaufsmöglichkeit sind sie Rückzugsorte für Eingeweihte, die sich dem Trubel des städtischen Lebens entziehen möchten. Die Insel Valentinswerder befindet sich seit 1874 im Besitz einer Familie. Der jetzige Eigentümer, der Bremer Werner Haberkern, hatte zu einem Sommerfest eingeladen.

Es wurde im Vorwege überschattet durch die Einstellung des langjährigen Fährdienstes, aber […]

Hitzewelle

Ankern jenseits der überfüllten Strände

Temperaturen über 30°. Berlin befindet sich im Ausnahmezustand. Die Hitze bestimmt das Leben. Als Bootsfahrer fällt auf, dass diejenigen, die eins haben, es benutzen, um den nächstgelegenen Ankerplatz nahe dem Bootssteg aufzusuchen, um dort für einige Stunden auszuharren. Weite Fahrten machen nur noch wenige. Die Boote werden zu Badeplattformen abseits der überfüllten Strände. Man geht baden, um sich abzukühlen oder döst auf dem Boot, auf dem es besser auszuhalten ist als in der überhitzten Wohnung mitten in der […]

Rückfahrt von Ketzin zum Tegeler See in Berlin

Am Montag früh weckte uns das mittlerweile vertraute Klackern der Ketziner Seilfähre. Wir öffneten die Persennig des Bootes und hängten die Seitenteile aus. Der Blick auf die ruhige Havel war entspannend. Wir kochten einen Kaffee und beobachteten einen Graureiher, der am anderen Ufer entlang des Schilfgürtels spazierte, offenbar auf der Suche nach seinem Frühstück. Ein Binnenschiff zog träge vorbei. Es verursachte kaum Wellen, ganz im Gegensatz zu den vielen kleinen übermotorisierten Flitzern, die am Wochenende unterwegs gewesen waren. […]