Als ob der Winter nicht gewesen wäre

Das kühle ungemütliche Wetter im diesjährigen April hatte kein Feeling vom Start der diesjährigen Wassersportsaison aufkommen lassen. Viele Boote waren längst im Wasser, doch der tägliche Blick auf die Wolken und das Thermometer waren nicht geeignet, einen aufs Boot zu locken. Manchmal schien die Sonne, doch zugleich wehte ein zu kräftiger Wind, der die gefühlten Temperaturen in den Keller schickte. Die kalten Osterferien ließen Erinnerungen an den verregneten  Sommer des vergangenen Jahres aufkommen.

Doch zum Schluss drehte der April doch noch auf. Am 28. 4. wurden in Potsdam unglaubliche 31° Celsius gemessen. Die Sonne schien den ganzen Tag und es war relativ windstill. Ein richtiger Sommertag, der wettmachen sollte, was bislang schief gelaufen war.

28. 4. 2012. Segelboot auf der Havel vor der Pfaueninsel

28. 4. 2012. Segelboot auf der Havel vor der Pfaueninsel

Die Havel wurde von den Wassersportlern in Beschlag genommen. Segler, Motorboote, Kanufahrer, Mietflöße, Ruderboote und die ersten Badenden waren zu sehen. Die langen kalten Monate waren wie fortgeblasen. Auf den Wegen des Parks Babelsberg am  Tiefen See waren scharenweise Radfahrer unterwegs. Auf dem Rasen am Ufer lagen die Berliner und Potsdamer.  Die Fähre der Pfaueninsel beförderte im schnellen Rhythmus die Spaziergänger hin und her. Desgleichen die Seilfähre am Kiwitt in Potsdam. Sie war eine echte Herausforderung für die vielen Sportskipper, die irgendwie erkennen mussten, dass sich das Gefährt in Bewegung setzte. An der benachbarten Tankstelle für Sportboote konnte sich der Tankwart nicht über einen Mangel an Kunden beklagen. Es trieben wartende Boote herum, die sofort an den Steg fuhren, sobald eines wegfuhr.

Relaxed im klassichen Motorboot durch Potsdam

Relaxed im klassichen Motorboot durch Potsdam

Potsdam. Einmal volltanken, bitte!

Potsdam. Einmal volltanken, bitte!

April 2012. Sportboote in Potsdam

April 2012. Sportboote in Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Löse die Aufgabe: *