Oldtimer auf dem Wasser

Auf der Bootsmesse ‚Boot und Fun Berlin 2011‘  wird eine Halle der Präsentation von Oldtimern, die im wahrsten Sinne des Wortes auf Hochglanz gebracht wurden, gewidmet.  Ihr Holz wurde geschliffen und mit zahlreichen  Schichten Bootslack versiegelt.  Jeder Laie erkennt, dass diese Boote mit hohem Aufwand restauriert wurden und ahnt, dass ihr Erhalt laufend zeit-  und kostenintensive handwerkliche Tätigkeiten erfordert.  Beim Gang entlang dieser Boote taucht der Gedanke auf: „Wenn ich reich wäre , dann würde ich …“  Ja, was würde ich dann machen? Mir solche Boote nebst Schuppen, Handwerker und einem kleinen Hafengelände zulegen?  Einen rechten Sinn ergibt das nicht, denn zum Fahren gibt es praktischere und weniger pflegeintensive Modelle. Nein, dies hier sind museale Stücke, die in die Obhut eines Museums oder Traditionsvereins gehören. Sie können zu besonderen Anlässen hervorgeholt werden und im Winter basteln die Vereinshandwerker daran herum.

Lang, alt, klassisch  - Motoryacht

Lang, alt, klassisch - Motoryacht

Diese alte Motoryacht ist schmal und sehr lang. Die vordere Hälfte  ist ein holzbeplanktes Deck mit Luken. Unvorstellbar, dass darunter eine Übernachtungsmöglichkeit vorgesehen ist. Es gibt keine Lüftungsöffnungen und Bullaugen. Die Schale des Rumpfs besteht aus Metall, dass innen nicht verkleidet ist.  Sah dieses Boot früher genauso aus?

sehr schön

sehr schön

Das Holz der alten Motoryacht glänzt.

Das Holz der alten Motoryacht glänzt.

Hier müßte einiges getan werden.

Hier müßte einiges getan werden.

Zwischen den Booten befindet sich eine Bühne vor einigen Stuhlreihen. Hier reden Aussteller über ihre Produkte. Während meines Rundgangs hält ein Niederländer einen Vortrag über das Lackieren von Booten. Er zeigt Roller, Dachshaarpinsel und einen Kamm, mit dem die Dicke der Lackschicht zu ermitteln ist. Dann verrät er, warum Boote nicht matt lackiert werden: Durch Putzen und Polieren werden die Flächen schnell glatt. Auch Autos werden deswegen  nicht matt gestrichen ausgeliefert.  Eine weitere Weisheit: Landet beim Lackieren ein Insekt auf dem nassen klebrigen Anstrich,  kümmert man sich nicht darum. Ist der Lack erstmal hart, wischt man es weg. Die kleinen Fußabdrücke würde niemand sehen.

Ein Boot aus Blech. Interessantes Konzept.

Ein Boot aus Blech. Interessantes Konzept.

Freude

Freude

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Löse die Aufgabe: *