Hobie – Modulares Kajak mit diversen Antriebsarten

Berlin,  Bootsmesse ‚Boot und Fun‘. Am Messestand von Hobie hängt ein Kajak, unter dem mittig zwei kleine Flossen herausragen. Im Boot befindet sich ein Tretmechanismus. Der Anbieter erklärt ihn. Die Flossen sind den Flügeln von Pinguinen, die sich bekanntlich schnell im Wasser bewegen können, nachgebildet.

Hobie - Kajak

Hobie - Kajak

Beim Treten treiben die Flügel oder Finnen das Kajak voran. Hobie nennt diesen Antrieb MirageDrive.  Das sollte man mal im Wasser ausprobieren. Doch ist das nicht die einzige Alternative zum traditionellen Paddel.

Tretantrieb

Leichter herausnehmbarer Tretantrieb 'MirageDrive'

Hobie - Kajak. Pinguinflügelantrieb.

Hobie - Kajak. Pinguinflügelantrieb.

Der Tretantrieb kann nämlich mit wenigen Handgriffen herausgenommen werden. An seiner Stelle wird ein kleiner Elektromotor von Torqeedo durch den Rumpf gesteckt. Den Strom liefert ein Lithum-Akku, der trotz seiner geringen Maße und seines Gewichts bei halber Fahrstufe für viereinhalb Stunden Antrieb sorgt, erklärt der Herr vom Messestand. Das Kajak würde dabei ca. 6 Knoten schnell fahren. Nicht schlecht!

Elektromotor zum Reinstecken

Elektromotor zum Reinstecken

Es gibt eine weitere Antriebsmöglichkeit. Im modularen System der Typen ‚Adventure Island‘ und ‚Tandem Island‘ sind Ausleger und schmale Rümpfe sowie Masten mit Quadratmeter großen Segel zu finden. Wenn man bedenkt, dass ein Trimaran mit Mast und Segel ca. 52 Kilogramm wiegt, ist das eine beachtliche Größe und keinesfalls mit den mickrigen Segeln von Faltbooten zu vergleichen. Hier ist Speed angesagt. Der bekannte Katamaran Hobie-Cat wird hier auf Basis eines Kajaks, das auch separat gefahren werden kann, variiert.

Im Katalog des Herstellers sind diverse Fotos von Kajakfahrern mit Angeln zu sehen. In den Rümpfen gibt es sogar Angelrutenhalter. Die wirken an den schmalen Fahrzeug wie Bestandteile eines Überlebenstrainings, denn die Hobie-Kajaks sind Sportgeräte, die nicht wirklich zum gemütlichen Warten auf den Biß anregen. Ich frage mich, wohin ein größerer Fisch gelegt wird. Dafür bietet die kleine Schale wenig Platz und so ein Fang ist nicht ungefährlich. Auf einem Katalogfoto hat der Angler einen Schwertfisch an der Angel. Die Fotomontage ist leicht erkennbar und in Wirklichkeit wäre diese Sitatuation grotesk.

Insgesamt wirkt das System überfrachtet mit vielen zusätzlichen Detailösungen, wie ein kleines Ruderblatt, Getränkhaltern, Treibanker, Stange zum Festmachen, Angelrutensicherung, Gummibänder, Lukendeckel und vieles mehr.  Neben den Rümpfen aus stabilem, festem Kunstoff  gibt es aufblasbare Varianten. Die Preise liegen zwischen ca.  2000 bis 5900 €.

Eine Antwort auf: Hobie – Modulares Kajak mit diversen Antriebsarten

  • Dirk

    Der Tretantritt ist klasse. Habe mein Kajak auch mit einem Antritt ausgestattet, muss aber sagen, dass ich nach einigen Stunden dann doch lieber wieder zum Paddel greife 🙂

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Löse die Aufgabe: *