C.A.R.E. Diesel – Das Ende der Dieselpest?

Im Diesel wuchernde Mikroorganismen können einen Motorstopp beim Fahren bewirken. Viele Bootsfahrer erleben dies unverhofft und manchmal folgt dem Schrecken durch den Kontrollverlust des nicht mehr zu steuernden Bootes ein langwieriges und teures Nachspiel zur Entdeckung und Behebung der Ursache. Die Dieselpest betrifft nicht nur Boote, sondern auch andere saisonal genutzte Fahrzeuge wie Wohnmobile und landwirtschaftliche Maschinen. Ebenfalls können Notstromanlagen davon betroffen sein.
In früheren Jahren eher unbekannt, tritt die Dieselpest seit der Beimengung von Biodiesel zum Diesel aus Erdöl viel häufiger aus. Besonders Käufer alter Boote aus der Hand von Senioren, die sich aus Altergründen von ihren braven und sonst zuverlässigen Fahrzeugen trennen, erleben dies. Warum? Das liegt meist daran, dass diese Boote in den Jahren vor dem Kauf wenig gefahren werden und ein nicht geringer Dieselanteil mehrere Jahr im Tank verbleibt. Durch Kondenswasser steigt der Wasseranteil im Diesel und setzt sich durch den Biodiesel nicht mehr wie früher am Tankboden ab, sondern verteilt sich im Kraftstoff, der dadurch zu einem besiedelbaren Lebensraum für Mikroorganismen wird. Zudem verharzt der Biodieselanteil schneller als mineralischer Diesel. So bildet sich im Tank ein Bioschlamm, der vorwiegend am Grund ist, aber beim Fahren aufgewirbelt wird und somit auch zum Ansaugröhrchen gelangt.

NExBTL Diesel brennt sauberer als herkömmlicher Diesel. Foto: Neste Oil

NExBTL Diesel brennt sauberer als herkömmlicher Diesel. Foto: Neste Oil

Wir haben dies ausführlich in einer Artikelserie über Diesel und Dieselpest erläutert. Das Unternehmen Tool Fuel bietet einen neuen synthetischen Biodiesel aus nachwachsenden Rohstoffen an, der emissionsärmer verbrennt, kaum Ruß erzeugt und ungiftiger ist: C.A.R.E. Diesel. Mit diesem Treibstoff soll die Dieselpest der Vergangenheit angehören.  Wir berichteten bereits darüber, doch bis vor kurzem war die Verträglichkeit von Care Diesel mit Bootsmotoren seitens der Hersteller von Dieselmotoren nicht bestätigt.  In diesem Jahr hat Volvo Penta die Freigabe erteilt. Die erste und bislang einzige C.A.R.E. Diesel Bootstankstelle wurde dieses Jahr in einer schlewig-holsteinischen Marina eröffnet.  Unser Beitrag über C.A.R.E. Diesel wurde deshalb aktualisiert.

 

2 Antworten auf: C.A.R.E. Diesel – Das Ende der Dieselpest?

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Löse die Aufgabe: *