Oxly Boote

Mit dem Boot bei ALDI

Potsdam. Steg des Discounters am Tiefer See

30. 7. 2011 © Ludger Wimberg
Bei Aldi in Potsdam kann man mit dem Boot anlegen. Der Discounter hat einen eigenen Steg für Freizeitskipper am Tiefen See, eine begehrte Anlaufstelle für Kenner, die sich verproviantisieren wollen. Neulich bei ALDI am Steg ... Aus dem Bordbuch von WILSON:

Bin gestern mit dem Motoboot in Potsdam angekommen. Nun liege ich exklusiv am Liegeplatz von Aldi. Hier ist der einzige Aldi Deutschlands mit Bootsanleger. Eigentlich ist das Anlegen nur zum Einkaufen vorgesehen, aber wen stört ein über Nacht bleibendes Boot? An der Kasse im Discounter frage ich sicherheitshalber noch die Kassierern. Die antwortet: ” Das ist unser Geheimnis. Sie können da liegen bleiben”. Es soll unser Geheimnis bleiben, also erzählen auch Sie, werter Leser, es nicht weiter! Okay?


Aldi Anleger in Potsdam am Tiefer See

Abends. Meine beiden Solarlampen geben mir Licht, meine Kühlbox kühlt das Bier von Aldi und mein Schlafsack lockt. Doch ich geh noch auf die Piste. Potsdam ruft.

Ich trinke ein letztes Lübzer Pils an Bord und dann geht es los, mit Rennrad. Eine Brauereibesichtigung in Lübz im letzten Jahr brachte mich auf den Geschmack und seitdem ist Lübz mein Bordbier. Und dieses Lübz gibt es nur bei Aldi in den kleinen Flaschen mit dem Schraubverschluss im Sixpack, leicht und haltbar. Deswegen Aldi, deswegen Potsdam.




Aldisteg mit Rennrad

Einen Haken hat die selbst genehmigte Übernachtung am Anleger von Aldi. Das Gelände davor ist eingezäunt. Hoffentlich muss ich nicht nachts über den spitzen Eisenzaun klettern, mit Fahrrad und Laptop Die haben nämlich das Schiebetor repariert. Es schließt nun wieder. Den Schlüssel dafür bekomme ich sicher irgendwann wenn ich hier bis zum Winter bleibe. Oder ich komme gar nicht mehr, falls die Videokamera mich heute Nacht sieht.


Die Besatzung eines Mietflosses auf dem Weg in das Einkaufsparadies

Doch bin ich zuversichtlich. Irgendwo muss man ja anlegen, irgendwo hingehören. Und wenn es ein kleines Boot am Steg von ALDI Nord in Potsdam ist. Jeder braucht seinen Platz. Auch mein Boot “Wilson” und ich. Hoffentlich hänge ich nicht heute Nacht aufgespießt auf dem Zaun, mein Rennrad im Arm. Und dann steht in der Tagespresse: “Wilson nun alleine” oder “Warum das Rennrad? Potsdams Polizei steht vor einem Rätsel” oder “ALDI verliert einen Kunden.”
Kommentare aus dem Blog:
- Decksmädchen - 31. Juli 2011 - Hat die rote Nase an deinem Boot einen symbolischen Charakter?
- Jonas - 1. August 2011 - Schöner Zug von Aldi. Da können sich die anderen Discounter ein Beispiel dran nehmen.
- Lothar - 11. September 2011 - Ein netter Bericht. Wie werden uns den Anleger und das leckere Lübzer Bier nicht entgehen lassen.

___________________________

Weitere Fotos von Thomas Gade:


ALDI Markt. Anlegen & Einkaufen. In Potsdam geht das.


ALDI Anleger in Potsdam am Tiefer See.


Potsdam: Anleger Vom Discounter ALDI in bester Lage und gut besucht.

Quelle des zugrunde liegenden Kartenmaterials: www.freietonne.de (siehe Impressum)